Interview mit Nicole Mösli

Wie hat sich die Pflege am KSSG in den letzten Jahren entwickelt und wohin geht die Reise? Die aktuelle Leiterin des Departements Pflege im Interview.
Nicole Mösli

Wie ist das Departement Pflege am KSSG derzeit aufgestellt?

Die Pflegenden am KSSG weisen eine hohe Fachkompetenz auf und können diese in der interprofessionellen und interdisziplinären Zusammenarbeit im Spital einbringen und so das Unternehmen mitgestalten. Hinzu kommt, dass die Aus-, Fort- und Weiterbildung sowie die Strategie der Pflegeentwicklung und des Qualitätsmanagements am KSSG stark gefördert wird. Wir setzen uns mit den stetigen Neuerungen und Veränderungen gezielt auseinander, um die komplexe Arbeitssituationen kompetent zu meistern und so die geforderte Expertise in der beruflichen Tätigkeit zu erfüllen.

 

«Um diese Aufgabe zu meistern,

steht Ihnen ein grossartig motiviertes

Team zur Verfügung».

 

Wie hat sich die Pflege in den letzten Jahren entwickelt?

Neue Ausbildungsbestimmungen bezüglich FaGe und HF und weitere Neuerungen wie Berufsprüfungen werden uns auch nach der bereits langen Einführungszeit beschäftigen. Die Akademisierung der Pflege hat zu neuen Berufsrollen und Berufsfeldern geführt. Ich denke hier an Berufsbilder wie die Pflegeexpertin oder die APN (Advanced Practice Nurse). Auch hier sind Diskussionen zu führen, welche Aufgaben und Profile sich im Unternehmen etablieren werden.

Natürlich hat die Digitalisierung auch vor der Pflege keinen Halt gemacht. Diverse Abläufe veränderten sich und werden sich auch in Zukunft verändern. Am KSSG stehen wir vor einer umfassenden Einführung des digitalen Patientenmanagements. Interdisziplinäre und interprofessionelle Standards müssen gemeinsam diskutiert und allen zur Verfügung gestellt werden.

Was geben Sie der neuen Stelleninhaberin/dem neuen Stelleninhaber mit auf den Weg?

Die Leitung des Departements Pflege am KSSG ist eine herausfordernde und äusserst spannende Aufgabe. Um diese Aufgabe zu meistern, steht Ihnen ein grossartig motiviertes Team zur Verfügung. Lernen Sie dieses Team kennen, vernetzen Sie sich gut im Spital und über die Spitalgrenzen hinweg und legen Sie los. Damit Sie die Pflege am KSSG weiterentwickeln können – für unsere Patientinnen und Patienten und unsere Mitarbeitenden.