Histopathologie

Es werden Gewebeproben aus allen Organsystem untersucht.

Die angewendeten Verfahren umfassen makroskopische Befundung, labortechnische Verarbeitung und ein breites Spektrum von Färbeverfahren (konventionellen Färbemethoden, Immunfärbungen, histo-chemische Färbungen, Immunfluoreszenz-Färbungen, Elektronenmikroskopie). Zur intraoperativen Beurteilung von Gewebeproben bieten wir die Schnellschnitt-Untersuchungen an.

Probenmaterial

Gewebeproben aus allen Organsystemen (Biopsate, Exzisate, Curettage Material, Resektate)

Probenentnahme

  • Vermeiden von mechanischen Artefakten durch eine schonende Entnahmetechnik
  • Auf ausreichende Grösse und Repräsentativität des Probenmaterials achten
  • Fadenmarkierung anbringen bei Operationspräparaten, bei denen eine Orientierung notwendig ist
  • Legende zu allfälligen Fadenmarkierungen mitteilen
  • Probenmaterial unmittelbar nach Entnahme in Fixiermittel / feuchte Kammer einbringen, um eine Austrocknung des Probenmaterials zu verhindern
  • Einsendegefässe dicht verschliessen
  • Jedes Einsendegefäss mit dem Namen des Patienten beschriften
  • Bei mehreren Einsendegefässen eines Patienten diese fortlaufend durchnummerieren
  • Einsendegefässe mit Probenmaterial, von dem spezielle Gefahren (radioaktiv, infektiös) ausgehen, mit einem Warnhinweis kennzeichnen

Fixierung

Probenmaterial Fixation mit

Standard-Probe (Ausnahmen folgend)
 

 

Neutral gepuffertes 4%-iges Formalin

Verhältnis Probenvolumen: Formalinvolumen mindestens 1 : 5
 

Schnellschnitt- Untersuchung

Nierenbiopsien

Biopsien für Immunfluoreszenz
Untersuchungen (Niere, Haut)

Lymphknoten bei Verdacht auf Lymphom (Lymphom Service)

Biopsien bei Verdacht auf M. Hirschsprung / neuronale intestinale Dysplasie

Knochen-/ Weichteiltumoren

Unfixiert (nativ)

Probenmaterial unmittelbar nach der Entnahme in eine feuchte Kammer mit physio logische NaCl Lösung einbringen und zur Weiterverarbeitung in das Institut für Pathologie transferieren
 

 

 

 

Hodenbiopsien

Bouin Lösung

Biopsien für Harnsäure Nachweis

Alkohol (96 – 100 %)
 

Biopsien für elektronenmi-kroskopische Untersuchung

Glutaraldehyd
 

Auftragserteilung

Bitte verwenden Sie für die Auftragserteilung die Auftragsformulare des Instituts. Folgende Informationen sind unbedingt erfoderlich:

  • Personalien (Name, Vorname, Geburtsdatum) und Krankenkasse des Patienten
  • Klinische Angaben
  • Entnahmeort der Probe
  • Datum der Entnahme
  • Fragestellung
  • Name und Adresse des Auftraggebers

Schnellschnitt-Untersuchungen

Bitte telefonische Anmeldung bis 16.30 (Vortag): 071 494 21 13

Durchführung von Schnellschnitt Untersuchungen: Montag – Freitag 8.00 – 17.00 Uhr durchgehend

Bitte geben Sie die Telefonnummer des Operationssaals bzw. des Operateurs für die telefonische Befundübermittlung auf dem Auftragsformular an.

Weitere Informationen

Probeneinsendung und Anlieferung

Bitte senden Sie das Probenmaterial mit dem dazu gehörenden, ausgefüllten Auftragsformular ein. Probenmaterial kann per Post und Kurierdienst eingesandt oder selbst angeliefert werden. Bitte beachten Sie die Informationen bezüglich Probeneinsendung.

Kontakt

Für die Anforderung von Berichten kontaktieren Sie bitte das Sekretariat, Tel. +41 71 494 67 00, pathologie@kssg.ch

Für Probenentnahme, Probentransport und technische Auskünfte kontaktieren Sie bitte:

Angela Boos

Angela Boos

Bereichsleiterin Histopathologie

Bei medizinischen Auskünften und für eine Beratung kontaktieren Sie bitte:

Wolfram Jochum

Prof. Dr. Wolfram Jochum

Chefarzt
Linkbutton


Leistungsangebot