Qualität

Der Schweizerische Verein für Qualität in der Palliative Care (SQPC) bewertete im Juni 2011 die Palliativstation in Flawil und den interdisziplinären Konsiliardienst Palliative Care am Kantonsspital St.Gallen mit der Höchstnote. Die Palliativstation am Standort St.Gallen wurde im November 2014 zum ersten Mal zertifiziert.

Im Juni 2016 fand dann die erfolgreiche Re-Zertifizierung des interdisziplinären Konsiliardienstes und beider Palliativstationen statt.

Qualitätskonzept Palliative Betreuung des Kantonsspitals St.Gallen

Schwer krank sein und sterben im Spital stellen hohe Anforderungen an alle Mitarbeitenden. Die Konfrontation mit diesen Themen führt immer wieder zu grossen Verunsicherungen, was sich in einem sehr unterschiedlichen und von individuellen Erfahrungen geprägten Handeln im Klinikalltag zeigt.

Ziel des Konzeptes Palliative Care für die Grundversorgung ist zum einen, die schwerkranken Menschen bei der Entscheidungsfindung zu unterstützen. Hierfür wurde spitalweit der „Runde Tisch“ eingeführt. Zum anderen soll Sicherheit bei der Betreuung von sterbenden Menschen und deren Angehörigen vermittelt werden. Mit der Leitlinie Best Care for the Dying (ehemals Liverpool Care Pathway) steht eine evidenzbasierte, interprofessionelle und international entwickelte Leitlinie zur Verfügung. Diese schafft optimale Rahmenbedingungen, um ein individuelles Sterben auch im Zentrumsspital zu ermöglichen.

Das Konzept Palliative Betreuung wurde von der Stiftung SanaCERT suisse 2008 sowie 2011 mit der Höchstnote zertifiziert.

Best Care for the Dying – mit der Handlungsempfehlung Sterbephase (HES)

Die Handlungsempfehlung Sterbephase (HES) wird am Kantonsspital St.Gallen seit 2006 – als Weiterentwicklung des Liverpool Care Pathway (LCP) für den deutschsprachigen Raum eingesetzt. Hiermit konnte ein umfassendes Konzept für die Betreuung und Begleitung von Kranken in den letzten Tagen und Stunden ihres Lebens im Akutspital etabliert werden. 

Wenn Sie an der Handlungsempfehlung Sterbephase (HES) interessiert sind oder Fragen zur Einführung haben, nehmen Sie Kontakt mit uns auf.