Geburtssimulator Lucina

Das Ostschweizerische Schulungs- und Trainingszentrum (OSTZ) des Kantonsspitals St.Gallen verfügt neu über eine Gebärpuppe der Extraklasse. «Lucina» simuliert Geburten realitätsnah und gibt mittels 3D-Brille ihr Inneres preis. Sie dient der Weiterbildung des ärztlichen Personals in der Geburtshilfe sowie der Ausbildung von Hebammen.

Zum Ausbildungspaket gehören Mannequins von Mutter und Fötus in Echtgrösse sowie dehnbare Gelenke und ein flexibler Uterus. Mit der HoloLens-Brille von Microsoft eröffnet sich die 3D-Dimension: Die Kursteilnehmenden sehen quasi in den Körper hinein. Ein Geburtsvorgang kann somit visuell verfolgt werden. So gelingt es, bei Problemstellungen die nötigen Handgriffe realitätsnah zu üben. Das grösste Plus ist aber, dass damit viele Basisfertigkeiten der Geburtshilfe von Grund auf erlernt, verstanden und eingeübt werden können. Dozierende simulieren mittels Computer-Steuerung auch Veränderungen wie zum Beispiel Blutdruck, Puls oder andere Vitalwerte. Deshalb gehören zu «Lucina» verschiedene fiktive Patientendossiers, welche über den Bildschirm ausgespielt werden. Mit Allergien, Unverträglichkeitsreaktionen oder dem Puls von Mutter und Kind.

 

Aktuelle Kurse zur Geburtshilfe mit Lucina