Wirbelsäule

Die Wirbelsäule ist das zentrale Skelettorgan des Körpers. Im Rückenmarkskanal verläuft das sehr empfindliche Rückenmark und einzelne Nervenwurzeln.

Nebst einer Schutzfunktion für das Rückenmark hat die Wirbelsäule auch eine Stütz- und Bewegungsfunktion. Kommt es zu einer Beeinträchtigung einer dieser Funktionen, kann es zu Schmerzen im Bereich des Rückens, der Arme oder Beine kommen.

Unter der Leitung von Dr. med. Thomas Forster und Dr.med. Fabrice Külling behandelt das Team Wirbelsäulenchirurgie das gesamte Spektrum der Wirbelsäulenerkrankungen.

Je nach Krankheitsbild stehen konservative Massnahmen wie Physiotherapie, Chiropraktik oder Schmerztherapie im Vordergrund, welche bei vielen Erkrankungen der Wirbelsäule einen guten Erfolg zeigen. Bei schwerwiegenden Erkrankungen bedarf es oftmals einer chirurgischen Intervention.

Hierzu zählen sowohl die Versorgung frischer Verletzungen als auch die Behandlung von degenerativen Veränderungen, Tumorleiden und entzündlichen Prozessen. Eine besondere Herausforderung stellen Patienten mit ausgeprägten Deformitäten (Skoliose, Kyphose) oder angeborenen Missbildungen dar.

Zur operativen Therapie dieser Erkrankungen werden wissenschaftlich bewährte und modernste Methoden der Wirbelsäulenchirurgie eingesetzt. Die Wirbelsäulenchirurgie hat am Kantonsspital St.Gallen eine grosse und lange Tradition und viele bewährte Techniken wurden an der Klinik für Orthopädische Chirurgie und Traumatologie des Bewegungsapparates entwickelt.

Nachfolgend finden Sie Informationen zu verschiedenen Wirbelsäulenerkrankungen:

Thomas Forster

Dr. Thomas Forster

Stv. Chefarzt / Leiter Wirbelsäule / Tumore Wirbelsäule
Linkbutton
Foto von Dr. Fabrice Külling

Dr. Fabrice Külling

Leitender Arzt / Co-Leiter Wirbelsäule
Linkbutton
 
  Margrit
 
  Kölbener

Margrit Kölbener

Sekretärin Stv. Chefarzt / Leiter Wirbelsäule
 
  Patrizia
 
  Koller

Patrizia Koller

Sekretärin Leitender Arzt / Co-Leiter Wirbelsäule
 
  Tiziana
 
  Göpfert

Tiziana Göpfert

Kliniksekretärin Team Wirbelsäule