Kniegelenksspiegelung

Kniegelenksarthroskopie

  • An folgenden Standorten
  • St.Gallen
  • Rorschach
  • Flawil
Die Spiegelung (Arthroskopie) des Kniegelenkes bezeichnet eine Methode, bei der die Kniegelenksbinnenstrukturen mit einer Kamera (Arthroskop) durch kleine, vom Chirurgen geschaffene Zugangswege am vorderen Kniegelenk sichtbar gemacht werden.

Eine Kniegelenksarthroskopie erfolgt in Teil- oder Vollnarkose. Über 2 kleine Einstiche neben der Kniescheibensehne am vorderen Kniegelenk wird das Arthroskop (Kamera) in das Kniegelenk eingeführt und der Operateur kann das Knie von innen betrachten. Um das Gelenk aufzudehnen und bessere Sichtverhältnisse zu erzeugen, wird das Kniegelenk mit einer sterilen Salzlösung gefüllt und gespült.

Bei der Arthroskopie werden zunächst alle wichtigen Strukturen des Kniegelenkes wie Knorpel, Bänder und Meniscen beurteilt. In der gleichen Operation können dann mnimalinvasiv durch den zweiten kleinen Hautschnitt Instrumente in das Kniegelenk eingeführt werden und ein Meniskusriss kann arthroskopisch genäht oder teilentfernt werden.

Ihre Ansprechpersonen

Foto von Dr. Henrik Behrend

Dr. Henrik Behrend

Leitender Arzt / Leiter Knie
Linkbutton
PD Dr. Karlmeinrad Giesinger

PD Dr. Karlmeinrad Giesinger, MSc

Leitender Arzt / Stv. Leiter Knie
Linkbutton
Michael Badulescu

Dr. Michael Badulescu

Leitender Arzt / Leiter Orthopädie und Traumatologie Rorschach
Linkbutton
Foto von Dieter Weber

Dieter Weber

Leitender Arzt Orthopädie und Traumatologie Flawil
Linkbutton