Öffentlicher Vortrag: Zurück ins Leben mit der stationären multimodalen Schmerztherapie

19.30 - 21.00 Uhr
Kantonsspital St.Gallen, Zentraler Hörsaal, Haus 21
Chronische Schmerzen sind ein erschreckend häufiges Problem in der Schweiz, jede fünfte Person leidet darunter. Was es aber wirklich bedeutet Tag für Tag mit anhaltenden Schmerzen zu leben, wissen nur die Betroffen selbst. Der Schmerz ist nicht nur eine unangenehme Empfindung, er beeinflusst alle Bereiche unseres Lebens. Er hat Auswirkungen auf die Lebensqualität, die psychische Befindlichkeit, die sozialen Kontakte, die Familie und den Beruf.
Was kann man tun, wenn „nichts mehr zu machen ist“? Wenn weder Operation noch Infiltration eine langfristige Besserung gebracht haben und Medikamente nur noch Neben- und keine Wirkung mehr haben? Oder wenn nach einer Verletzung der Heilungsverlauf kompliziert ist und sich die Genesung über Wochen und Monate hinzieht?
Dann ist es Zeit aktiv zu werden und Hilfe zur Selbsthilfe zu suchen und genau darauf zielt die multimodale Schmerztherapie ab. Sie befähigt die Betroffenen trotz der Schmerzen wieder aktiv am Leben teilzunehmen. Therapiekonzept, Erfolge und bekannte Stolpersteine werden vorgestellt

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.