Cystische Fibrose (CF)

  • An folgenden Standorten
  • St.Gallen
Die cystische Fibrose, oder Mukoviscidose ist eine vererbliche Stoffwechselkrankheit. In der Schweiz leben aktuell ca. 1’000 von CF betroffene Menschen.

Die Symptome umfassen Infekte der Atemwege, welche bereits frühkindlich auftreten können. Ursächlich hierfür ist eine Störung des Salzhaushaltes, welche zu verändertem, zähflüssigem Schleim führt. Dies wiederum fördert die Bildung von Bronchiektasen (siehe separates Krankheitsbild).

Patienten mit zystischer Fibrose werden durch entsprechend geschulte Spezialisten betreut. Da diese Erkrankung neben der Lunge auch andere Organe betrifft, werden diese Patienten regelmässig an einer interdisziplinären Konferenz besprochen, an der neben der Pneumologie auch die Gastroenterologie, die Endokrinologie, die Ernährungsberatung und der Sozialdienst beteiligt sind. Die Therapie hat prinzipiell die Vermeidung von Infekten im Fokus. Mittlerweile sind aber Medikamente verfügbar, die zu einer Verbesserung des Salzhaushaltes- und so zu einer Reduktion der Symptome führen können.