Zukunftstag 2016

10.11.2016
Über 200 Kinder und Kantischüler haben am 10. November am Kantonsspital St.Gallen am Zukunftstag teilgenommen. Ziel ist, den Kindern und Jugendlichen einen Einblick in unterschiedliche Berufe am Spital zu gewähren.

Um acht Uhr morgens haben sich 120 Kinder der 5. bis 7. Klasse anlässlich des Nationalen Zukunftstages im Hörsaal am Kantonsspital St.Gallen versammelt. Zur Einstimmung wurde den Schülern eine fiktive Geschichte von Nicolas erzählt. Nicolas ist ein kleiner Junge, der nach einem Unfall ins Kantonsspital St.Gallen eingeliefert wurde. Anhand der Geschichte gingen die Kinder auf einem Rundgang durch sechs Bereiche des Kantonsspitals St.Gallen diversen Fragen nach: Wie legt eine Pflegefachperson einen Schildkrötenverband an? Wie misst der Rettungssanitäter den Puls oder wie stellt man in der Radiologie eine Diagnose anhand eines Röntgenbildes?

Die Kinder betätigten sich aktiv an den Posten und konnten selber ausprobieren, messen und beurteilen. An jedem Posten bekamen die Kinder eine Quizfrage gestellt und erhielten bei richtiger Beantwortung je einen Buchstaben. Aus diesen Buchstaben entstand ein Lösungswort: "Freunde". Die Freunde, die Nicolas mithalfen, wieder gesund zu werden. Das Interesse war sehr gross, und entsprechend waren alle Plätze bereits im September vergeben.

Gleichtags fand der Akademische Zukunftstag statt. Knapp 90 Kantischüler von der Kantonsschule Heerbrugg, der Kantonsschule am Burggraben und dem Friedberggymnasium befanden sich den ganzen Tag auf dem Areal. An unterschiedlichen Posten der Bereiche Genlabor, Biomedizin, Radio-Onkologie und Nuklearmedizin erhielten sie anhand von eindrücklichen Fallbeispielen einen Einblick in die jeweiligen Fachgebiete. So wurde beispielsweise in der Biomedizin die Mikroskopie in 3D aufgezeigt oder in der Nuklearmedizin die Diagnostik anhand repräsentativer und eindrücklicher Methoden und Fällen erläutert.