Gedächtnis-Sprechstunde

  • An folgenden Standorten
  • St.Gallen
Demenzerkrankungen zeigen sich als Gedächtnisstörungen, die oft begleitet sind von weiteren Symptomen. Eine erste Einschätzung, ob eine Demenz vorliegt oder weitere Untersuchungen notwendig sind, kann in der Gedächtnis-Sprechstunde stattfinden.

Demenzerkrankungen nehmen kontinuierlich zu. Gleichzeitig haben sich in den letzten Jahren die Möglichkeiten einer frühen und präzisen Diagnostik deutlich verbessert. Besondere Bedeutung kommt dem frühzeitigen Auschluss behandelbarer Demenzursachen zu. Eine frühe Diagnose hilft allen Beteiligten, weil sie Verständnis schafft, bei der weiteren Lebensplanung hilft und frühe Therapien ermöglicht.

In unserer Gedächtnis-Sprechstunde werden Patienten mit dem Verdacht auf eine Demenz abgeklärt. Für eine erste Einschätzung ist oft ein ambulanter Termin ausreichend. In diesem Rahmen wird dann eine Empfehlung hinsichtlich der weiteren Abklärungen getroffen. Häufig ist hierzu ein tagesklinischer Aufenthalt in unserer Memory Clinic sinnvoll.

Nach abgeschlossener Diagnostik findet eine Besprechung der Ergebnisse mit dem Patienten und Angehörigen statt und es wird – abhängig von der jeweiligen Diagnose – eine Therapieempfehlung gegeben. Diese umfasst medikamentöse Therapien, bezieht sich aber vor allem auch auf die Vermittlung von Angeboten bezüglich einer unterstützenden, symptomorientierten Therapie, welche die Lebensqualität von Patienten und Angehörigen nachhaltig verbessern kann.

Ambulatorium der Klinik für Neurologie
Tel +41 71 494 16 69

anmeldung.neurologie@kssg.ch
Haus 04, 1. Stock

Zeiten
Montag bis Freitag
Individuell gemäss Einladung zur Sprechstunde