ALS

Amyotrophen Lateralsklerose

Bei der ALS handelt es sich um eine neurodegenerative Erkrankung (Abbau des Nervensystems) bei welcher die Nervenzellen welche die Motorik kontrollieren (sogenanntes 1. Und 2. Motorisches Neuron) vorzeitig altern. Bedingt durch den Verlust der motorischen Nervenzellen im Gehirn und im Rückenmark kommt es zu einem Muskelschwund und Muskelschwäche der Skelettmuskulatur. Obwohl in der Forschung grosse Fortschritte gemacht wurden ist eine Heilung noch nicht möglich. Der Verlauf und die Lebenserwartung hängen von vielen Faktoren ab und sind individuell sehr unterschiedlich, wobei einige Betroffene auch einen sehr langsamen Verlauf der Erkrankung zeigen.