Projekte

Immunologische Funktionen der Stromazellen

Lymphatische Organe bilden wichtige Schaltzentralen des Immunsystems und erfordern für deren optimale Funktion eine spezielle Infrastruktur. Die unterschiedlichen Funktionsräume werden durch sogenannte fibroblastische Stromazellen gebildet, die das Grundgerüst der lymphatischen Organe bilden. Diese Zellen sind aber nicht nur für die Ausbildung der Organstruktur unerlässlich, sondern leisten einen wichtigen Beitrag zur Aktivierung und Regulation der Immunantwort. Wir erforschen den Einfluss der fibroblastischen Stromazellen während der Entwicklung der lymphatischen Organe und bei verschiedenen immunologischen Prozessen, um die Entwicklung von neuen Behandlungs- und Präventionsmassnahmen für Infektionskrankheiten, Autoimmunerkrankungen und bei Krebsleiden voranzutreiben.

 

Stromazellen bei Krebserkrankungen

Fibroblastische Stromazellen sind - abhängig von der Tumorentität - ein wesentlicher Bestandteil der Tumormikroumgebung. Diese Zellen bilden das strukturelle Grundgerüst des Tumors und versorgen die Tumorzellen gleichzeitig mit Nährstoffen und Überlebensfaktoren. Wir erforschen ob, fibroblastische Stromazellen gezielt modifiziert werden können und so eine effektive Immunantwort gegen Tumorzellen erreicht werden kann. Durch diese Ansätze möchten wir neue Behandlungsmöglichkeiten in der Krebstherapie entwickeln.

Tumor Stroma
Tumor Stroma