Brustwanddeformitäten Therapie

  • An folgenden Standorten
  • St.Gallen
Die Trichterbrust wird meistens minimalinvasiv operiert. Dabei wird ein (teils zwei) Bügel hinter das Brustbein eingelegt.

Bei der Kielbrust und bei komplexeren Brustwandveränderungen erfolgt die Operation offen. Dabei werden Knochen und Knorpelanteile durchtrennt. Im Anschluss wird das Ganze mittels Metallplatten stabilisiert. In ausgewählten Fällen werden auch Platten aus selbst-auflösendem Material zur Stabilisierung genutzt.