Ressourcenplanung bei voller Notfallstation/fehlenden Betten

04.03.2021, 13:00 - 14:00
Kantonsspital St.Gallen, Haus 11.049
Veranstalter
HR Personalentwicklung
Hinweis

Eine Anmeldung ist nur über den Link möglich.

Ziel

  • Triage im Alltag
  • Triage bei MANV
  • Medizinische Team Evaluation
  • Notfallmedizinische Entscheid Findung
  • Arbeiten im Notfallteam
  • Ansprüche ans Entlassungsmanagement
Inhalte

Eine der Herausforderung der klinischen Notfallmedizin ist der wechselnde Patientenanfall bei wechselnder Verfügbarkeit der personellen wie infrastrukturellen Ressourcen. Nebst der medizinischen Kompetenz der sogenannten Triage und Erstbetreuung braucht es auch die organisatorischen Fähigkeiten um die verschiedenen Schnittstellen mit den involvierten Kreisen in optimaler Weis zur effizienten Zusammenarbeit zu bringen.

Zu unterscheiden sind der „Notfall-Alltag“ und der Zustand des unvorhergesehenen „Massenanfalles“ von Patienten. Während Letzteres über den Prinzipen des Notfall- und Krisenmanagement geregelt wird, ist die Überlastung im Notfallalltag eine viel schwierigere Herausforderung. Der überlastete Notfall zeichnet sich in der Regel aus durch den gestörten Durchfluss und Abfluss.

Mit exemplarischen Fallbeispielen soll auf die Arbeitseise der Notfallmedizin eingegangen werden um die erwähnten Punkte theoretisch wie interaktiv beleuchten zu können.

Zielgruppe

alle (angehenden) Ober- und Kaderärzte, weitere Interessierte

Max. Teilnehmerzahl

20

Leitung

Dr. Robert Sieber, Kantonsspital St. Gallen

Akkreditierung

SGAIM / Hospitalistendiplom: je1 Credit

Kursdaten
Datum Uhrzeit Ort
04.03.2021 13:00 - 14:00