Informationen zum Coronavirus

Coronavirus
Der Bundesrat hat mehrere, schweizweit gültige Massnahmen gegen den starken Anstieg der Infektionen mit dem Coronavirus ergriffen. Am Kantonsspital St.Gallen gilt in sämtlichen Innenräumen sowie auf dem Spitalareal eine Maskentragepflicht. Patientenbesuche sind bis auf Weiteres an allen Standorten des Kantonsspitals St.Gallen nicht mehr möglich. Ausnahmen gelten jedoch für besondere Patientensituationen.

Welche Hygienemassnahmen sind zu beachten?

Das Bundesamt für Gesundheit hat die wichtigsten Hygienemassnahmen breit kommuniziert. Dazu gehören häufiges Händewaschen, in Taschentuch oder Ellenbeuge husten und Distanz halten.

Die konsequente Einhaltung dieser Massnahmen ist entscheidend. 

Was gilt es zu tun, wenn Sie krank sind?

Personen mit Symptomen wie Husten, Halsweh, Kurzatmigkeit, Fieber, Muskelschmerzen oder plötzlichem Verlust des Geruchs- oder Geschmacksinns sollen sich testen lassen. Diese Tests werden grundsätzlich in den Hausarztpraxen durchgeführt. Falls Sie die beschriebenen Symptome haben, kontaktieren Sie bitte Ihren Hausarzt oder Ihre Hausärztin. 

Grundsätzlich gilt: Wer sich krank fühlt (insbesondere bei Fieber und Husten), muss zu Hause bleiben. 

Bietet das Kantonsspital St.Gallen Corona-Tests an?

Nein, auf der Zentralen Notfallaufnahme des Kantonsspitals St.Gallen werden aus Kapazitätsgründen keine Covid-19-Tests angeboten. Bitte kontaktieren Sie für Covid-19-Tests Ihre Hausärztin / Ihren Hausarzt oder Ihre Apotheke oder wenden Sie sich an nachfolgende Partner / Institutionen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Polipraxis St.Gallen
Zur Webseite

Montag - Freitag 7.00 - 19.00 Uhr
Samstag 9.00 - 16.00 Uhr
Sonntag und Feiertage 10.00 - 15.00 Uhr


Arzthaus St.Gallen
Zur Webseite

Montag - Freitag 7.00 - 20.00 Uhr
Samstag 9.00 - 18.00 Uhr

Sonntag und Feiertage
(Hausärztliche Notfälle)

11.00 - 18.00 Uhr


Klinik Stephanshorn St.Gallen

Vereinbaren Sie online einen Termin:
Zur Terminvereinbarung

Kann man sich am Kantonsspital St.Gallen impfen lassen?

Das Impfen der St.Galler Bevölkerung wird durch den Kanton organisiert. Der Impfstoff ist zu Beginn nur in begrenzter Menge vorhanden. Deshalb ist eine Priorisierung der Impfungen notwendig. Im Kanton St.Gallen werden seit dem 6. Januar 2021 zuerst die Bewohnenden und Mitarbeitenden von Betagten- und Pflegeheimen mit mobilen Impfteams gimpft. Ziel ist es, dass bis Ende Februar die erste der zwei benötigten Impfungen in allen Betagten- und Pflegeheimen im Kanton durchgeführt werden konnte. 

Im Kantonsspital St.Gallen (KSSG) und in allen anderen St.Galler Spitälern wird die Impfung nur besonders gefährdeten Patientinnen und Patienten, die regelmässig ambulant betreut werden, und die keinen Hausarzt haben, voraussichtlich ab 18. Januar 2021 angeboten. Die Patienten müssen nicht von sich aus aktiv werden, sie werden von den Spitälern direkt kontaktiert. Am KSSG ist vorgesehen, dass sich diese Risikopatienten, falls sie sich impfen lassen wollen, einen Link erhalten und sich nach erhaltener Einladung selber für einen Impftermin registrieren können. Bei Bedarf erfolgt die Anmeldung durch das betreuende Ambulatorium.

Alle anderen Risikopatienten werden sich gemäss Vorgabe des Kantons St.Gallen in regionalen Schwerpunktpraxen sowie Hausarztpraxen, die die Impfung anbieten werden, impfen lassen können. Details und Informationen sind auf der Homepage des Kantons St.Gallen abrufbar.

Die Impfung des Gesundheitsfachpersonals in den Spitälern begann am 11. Januar 2021.

Dürfen Patienten weiterhin besucht/begleitet werden?

Im Zusammenhang mit den Massnahmen des Bundesrates zur Bekämpfung des Coronavirus und dem Entscheid der Regierung des Kantons St.Gallen sind Patientenbesuche bis auf Weiteres nicht mehr möglich.

Ausnahmen gelten für besondere Patientensituationen. Dazu gehören zum Beispiel Partner von Gebärenden, Besuche bei Patientinnen und Patienten mit längerem Spitalaufenthalt sowie auf Intensivstation oder Besucherinnen und Besucher von palliativen Patientinnen und Patienten.

Sollten Patientinnen und Patienten aus einem ausserordentlichen Grund Besuch empfangen wollen, so können sie sich an die Stationsleitung wenden.

Aufgrund der aktuellen Lage bitten wir Sie auf Begleitpersonen möglichst zu verzichten. Falls Sie zwingend auf eine Begleitung angewiesen sind, so dürfen Sie sich von max. einer Person begleiten lassen.

Wir danken für Ihr Verständnis! 

Ist das Gastronomie-Angebot am Spital geöffnet?

Nein, der Zutritt zu sämtlichen Gastronomiebetrieben des Kantonsspitals St.Gallen in St.Gallen, Rorschach und Flawil ist bis auf Weiteres nur noch Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Kantonsspitals St.Gallen erlaubt.

Telefon-Hotline BAG (täglich, 06.00-23.00 Uhr)
+41 58 463 00 00

 

Weiterführende Informationen

Das BAG sowie der Kanton St.Gallen informieren aktuell auf den untenstehenden Webseiten.