Fachbereiche

Infektiologie

Unser interdisziplinäres Team ist spezialisiert in der ambulanten Abklärung, Behandlung und Beratung von Personen mit chronischen Infekten (HIV, Hepatitis B + C). Unser zentrales Anliegen ist dabei nicht lediglich die Krankheiten zu behandeln, sondern Menschen mit einer chronischen Krankheit umfassend zu beraten. Weitere Schwerpunkte sind Abklärung und Therapie von unklaren Fieberzuständen oder schwierigen Infekten (z.B. Tuberkulose, Borreliose, Fieber nach Auslandaufenthalt, Abwehrschwäche) in Zusammenarbeit mit den betreuenden Hausärzten.

Schwerpunkte

  • HIV
  • Hepatitis B und C
  • Sexuell übertragbare Krankheiten
  • Tuberkulose
  • Immundefekt

Spitalhygiene

Die Spitalhygiene ist zuständig für alle Massnahmen, die Infektionen und die Ausbreitung multiresistenter Keime in medizinischen Institutionen verhindern. Dazu werden

  • Outcome-, Prozess- und Strukturparameter (z.B. Infektraten nach Interventionen, Adhärenz mit Händehygiene, Epidemiologie multiresistente Bakterien, Antibiotikaverbrauch) überwacht;
  • einheitliche, umsetzbare und evidenzbasierte Richtlinien erstellt;
  • Mitarbeitende, Bereiche und Kliniken beraten und geschult;
  • Projekte im Bereich der Infektionsprävention geplant und durchgeführt.

Zu diesem Zweck

  • erarbeiten wir einheitliche, bewährte und wissenschaftlich belegte Hygienerichtlinien;
  • beraten und schulen wir die Mitarbeiter des Spitals bei Fragen im Zusammenhang mit der Spitalhygiene und bei der Umsetzung der Hygienerichtlinien;
  • unterstützen wir die Kliniken bei der Planung und Durchführung von Projekten im Bereich der Spitalhygiene;
  • und führen epidemiologische Studien zur Überwachung von nosokomialen Infektionen und Antibiotikaresistenzen im Spital durch.

Wir arbeiten eng mit allen involvierten Kliniken und Bereichen des Spitals zusammen, stellen unsere Kompetenz aber auch gerne Rehabilitationskliniken, Alters- und Pflegeheimen, Hausärzten, Spitex, usw. zur Verfügung.