NDS Onkologiepflege

Weiterbildung Okologiepflege Weiterbildung Okologiepflege Pflege Okologiepflege Pflege
Der letzte Studiengang startet im Oktober 2019. Er wird von der Höheren Fachprüfung (HFP) Onkolgiepflege mit Start im August 2020 abgelöst.

Das Nachdiplomstudium Onkologiepflege ist ein berufsbegleitendes Studium. Das Bildungskonzept der Schule und das Bildungskonzept der Praxis bilden zusammen ein praxisrelevantes und aktuelles Nachdiplomstudium.

Inhalte

Nach erfolgreichem Abschluss verfügen die Absolventinnen und Absolventen über erweiterte Kompetenzen und können:

  • komplexe onkologische Pflegesituationen erfassen und reflektiert handeln
  • die Pflege der onkologischen Patientinnen und Patienten auch in schwierigen Situationen adressatengerecht planen, durchführen und evaluieren
  • onkologische Patientinnen und Patienten sowie deren Bezugspersonen kompetent beraten, pflegen und betreuen
  • die umfassenden Kenntnisse in evidenzbasierter onkologischer Pflege in die eigene Praxis integrieren
  • im multiprofessionellen Team die eigenen Ressourcen und Kompetenzen einbringen
  • die eigenen Handlungskompetenzen weiterentwickeln und die Teammitglieder in der Entwicklung ihrer Kompetenzen unterstützen
  • Mitverantwortung tragen für die Sicherheit der Patientinnen und Patienten, deren Bezugspersonen und der Teammitglieder

 

Praktische Bildungsanteile

In der praktischen Weiterbildung werden die beruflichen Kompetenzen erlernt und gefördert. Die Verbindung zwischen Theorie und Praxis unterstützt den Lernprozess.

  • Kontaktstudium durch Lernbegleitung in der Praxis
  • Selbststudium
  • eLearning

 

Schulische Bildungsanteile

Die Aufteilung richtet sich nach dem Rahmenlehrplan. Die Unterrichtsblöcke finden am Kantonsspital St.Gallen statt.

  • 40% im Kontaktstudium
  • 60% im Selbststudium
  • eLearning

Aufnahmebedingungen

  • Diplomierte Pflegefachfrau HF/Diplomierter Pflegefachmann HF
  • Bachelor in Pflege einer Universität
  • Bachelor in Pflege einer Fachhochschule
  • Ein vom SBFI (Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation) als gleichwertig anerkanntes Diplom in Pflege
  • Mindestens 24 Monate Berufserfahrung
  • Anstellung im onkologischen Spezialbereich von mindestens 60%

Anforderungen

Differenzierte Ausdrucksweise in Wort und Schrift, ein Internetzugang, eine persönliche E-Mail-Adresse sowie gute Grundkenntnisse in der PC-Anwendung sind Voraussetzung.

Perspektiven

Die HöFa I-Weiterbildung ermöglicht den Zugang zu den MAS in Pflege der Fachhochschulen.

Das NDS ONK wird in die Eidgenössischen Höheren Fachprüfungen Pflege (HFP) Onkologiepflege überführt. Start ist im August 2020. Hier finden Sie weitere Informationen zur HFP Onkologiepflege.

Übergangsbestimmungen werden vom SBFI ermöglicht.