Hämato-Onkologiepflege

Weiterbildung Hämato-Onkologieflege Lehrgang Hämato-Onkologiepflege Pflege Krebserkrankung
Die Pflege von hämato-onkologischen Patientinnen und Patienten ist äusserst anspruchsvoll und setzt ein spezialisiertes Fachwissen der Pflegenden voraus.
Das Absolvieren des Fachmoduls ermöglicht den Pflegenden eine fundierte Weiterbildung in evidenzbasierter Hämato-Onkologiepflege.

Die Teilnahme am Kooperationslehrgang des Kantonsspitals St.Gallen und des UniversitätsSpitals Zürich ermöglicht den diplomierten Pflegefachpersonen eine fundierte Weiterbildung zu aktuellen Themen der Hämato-Onkologiepflege.

Inhalte

  • Hämato-onkologische Erkrankungen
  • Spezifisches hämato-onkologisches Fachwissen
  • Hämato-onkologische  Notfälle, Komplikationen und Spätfolgen
  • Supportive Care
  • Pharmakologie inkl. Interaktionen
  • Selbstmanagement der Betroffenen
  • Adhärenz
  • Ethische Entscheidungsfindung
  • Selbstpflege

Aufnahmebedingungen

Diplomierte Pflegefachpersonen mit mindestens einem Jahr Berufserfahrung und Zugang zum klinischen Praxisfeld.

Anforderungen

Der Lehrgang setzt eine Bereitschaft für zusätzliches Selbststudium und Studienaufträge voraus.

Abschluss / log-Punkte SBK

  • Der Lehrgang Hämato-Onkologiepflege schliesst mit einem Zertifikat ab.
  • Er ist akkreditiert durch die European Oncology Nursing Society (EONS)
  • SBK-ASI: 170 log-Punkte

Hinweis

Der Lehrgang wird in Kooperation mit dem Universitätsspital Zürich angeboten und findet abwechslungsweise in Zürich und St.Gallen statt.