Diagnostik Bruch des Kahnbeins

  • An folgenden Standorten
  • St.Gallen
  • Rorschach
Klinische Untersuchung, Röntgenbild des Handgelenkes. Ein unverschobener Kahnbeinbruch ist in ca. 25% der Fälle auf der ersten Röntgenaufnahme direkt nach Unfall nicht sichtbar.

Bei starkem Verdacht auf einen Bruch des Kahnbeins sollte daher immer eine Dünnschichtcomputertomographie (CT) des Handgelenkes erfolgen. Diese ist auch - sofern der Bruch operiert werden muss - zur Operationsplanung notwendig.

Krankheitsbilder

Mit der Untersuchung können folgende Krankheitsbilder diagnostiziert werden: