Reproduktionsmedizin und gynäkologische Endokrinologie

Die Reproduktionsmedizin und gynäkologische Endokrinologie unterstützt Menschen bei der medizinisch unterstützten Fortpflanzung und bei Hormonstörungen.

Das Fachinstitut für Reproduktionsmedizin und gynäkologische Endokrinologie ist organisatorisch an der Frauenklinik des Kantonsspitals St.Gallen angegliedert. Die Behandlungsräume befinden sich ausserhalb des Kantonsspitals St.Gallen.

Wir behandeln jährlich über 700 neue Patientinnen und Paare. Jedes Jahr werden rund 400 Kinder geboren, bei deren Entstehung wir unterstützende Dienste leisten durften. Unser Team führt rund 230 Operationen durch, die im Zusammenhang mit der Fruchtbarkeit notwendig werden. Dabei spielt die operative Behandlung der schweren Endometriose eine wichtige Rolle.

Sie sind bei uns herzlich willkommen bei folgenden Fragestellungen:

  • Unerfüllter Kinderwunsch
  • Medizinisch unterstütze Fortpflanzung
  • Künstliche Befruchtung (in-Vitro-Fertilisation)
  • Gynäkologisch-endorinologische Erkrankungen
  • Wiederholte Frühaborte
  • Kryokonservierung von Spermien und Eizellen
  • Vorzeitige Erschöfpung der Eierstöcke

Durch die enge Zusammenarbeit mit der Gynäkologie und der Geburtshilfe können reproduktionsrelevante Themen umfassend und vorausschauend behandelt werden.

Häufige Diagnosen sind das polizystische Ovarsyndrom (PCO-S), die Einschränkung der männlichen Fruchtbarkeit, sowie krankhafte Veränderungen im Bereich der Gebärmutter, der Eileiter und der Eierstöcke.

Sprechstunden