Gynäkologie

Die Gynäkologie und die gynäkologische Onkologie umfassen das gesamte Gebiet der Behandlung von gut- und bösartigen Erkrankungen der inneren und äusseren weiblichen Geschlechtsorgane.

Sie sind bei uns herzlich willkommen bei folgenden Fragestellungen:

  • Vorsorgeuntersuchung
  • Chronische Unterbauchschmerzen
  • Schmerzen während der Periode
  • Blutungsstörungen
  • Blutungen nach der Menopause
  • Myome und gutartige Tumore
  • Endometriose (Erkrankung Gebärmutterschleimhaut)
  • Ungewollte Kinderlosigkeit
  • Entfernung Eierstöcke / Gebärmutter
  • Eileiterschwangerschaft unter Erhalt des Eileiters
  • Gewünschte Sterilisation (Unterbindung)
  • Prüfung der Eileiterdurchgängigkeit bei Kinderwunsch
  • Jugendgynäkologie
  • Verhütung

Das Team gewährleistet mittels gezielter und ausführlicher Befragung in Kombination mit klinischen und sonografischen Untersuchung eine optimale und schnelle Therapieplanung.

Myome und gutartige Tumore

Die meisten Erkrankungen können mittels minimal-invasiver Operationsverfahren behandelt werden. Dies gewährleistet einen schonenden und organerhaltenden Eingriff. Besonders bei der Operation von Myomen und gutartigen Tumoren im Bereich der Eierstöcke, bei denen der Erhalt des Organs notwendig ist, bietet diese Technik grosse Vorteile.

Pro Jahr werden circa 2000 ambulante und stationäre operative Eingriffe im Bereich der Gynäkologie durchgeführt. Von diesen werden etwa 80% minimal-invasiv durchgeführt.

Endometriose

Man spricht von Endometriose, wenn sich Gewebe aus der Gebärmutterschleimhaut ausserhalb der Gebärmutterhöhle einnistet und deren Komplikationen, beispielsweise ungewollte Kinderlosigkeit führen.

Bei der Behandlung von Endometriose, deren Komplikationen arbeitet die Gynäkologie eng mit dem Fachinstitut für Reproduktionsmedizin und gynäkologische Endokrinologie (FIORE) zusammen.