Prävention der Zervixdysplasie und des Zervixkarzinoms durch HPV-Impfung Pertussisimpfung in der Schwangerschaft

17:00 - 18:45
Hörsaal Frauenklinik, Haus 06, 4. OG
Wir freuen uns, Sie zur interdisziplinären Fortbildungsveranstaltung der Frauenklinik einzuladen.

Das Thema Prävention stand schon immer besonders im Focus unserer ärztlichen Tätigkeit. Eine besonders gute Möglichkeit der Prävention steht uns mit Impfungen zur Verfügung. Wie Sie alle wissen ist gerade in den hochentwickelten Ländern wie der Schweiz die Einstellung gegenüber Impfungen sehr kritisch. Das trifft ganz speziell auf Impfungen in der Schwangerschaft zu. Aus diesem Grund widmen wir uns heute zum Einen dem Schwerpunkt HPV-Impfung zur Prävention von Zervixdysplasie u. Zervixkarzinom und zum Anderen der Pertussisimpfung in Bezug auf die Schwangerschaft. Mit der HPV-Impfung steht uns erstmals ein wirksames Mittel gegen die Entstehung von Zervixdysplasien zur Verfügung, welche der Ursprung von Zervixkarzinomen sind. Mit der Einführung von Gardasil 9 wurde der Schutz gegenüber dem 2- und 4-fach Impfstoff nochmals deutlich erhöht.

Es freut uns deshalb, dass wir mit Prof. Joura einen Vortragenden gewinnen konnten, welcher massgeblich an den Studien zu Gardasil 9 beteiligt gewesen ist. Auch gegen Pertussis steht uns mit einer Impfung ein wirksames präventives Mittel zur Verfügung. Über ein Fallbeispiel werden wir auf die Wichtigkeit der Durchführung einer Pertussisimpfung in der Schwangerschaft eingehen. Wir freuen uns, mit Ihnen beim anschliessenden Apéro auf die weitere gute und unkomplizierte Zusammenarbeit anzustossen.

Wir bitten um Anmeldung bis 15.08.2018.
Veranstalter
Frauenklinik