15. Fortbildungsnachmittag «Nebennieren – Fragen und Antworten»

13:30 - 17:30 Uhr
Kantonsspital St.Gallen, Zentraler Hörsaal, Haus 21
Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen

Das Titelbild zeigt die älteste bekannte Darstellung der Nebennieren von Bartholomäus Eustachius aus dem 16. Jahrhundert, die vom päpstlichen Leibarzt Giovanni Lancisi in den Tabulae Anatomicae 1722 veröffentlicht und kommentiert wurde. Heute gehört die Abklärung von Nebennierenerkrankungen mit zu den häufigsten Aufgaben unserer ambulanten Sprechstunde.

Wir möchten Ihnen im Rahmen unseres Fortbildungsnachmittages Antworten auf die wichtigsten Fragen geben, die sich bei Patienten mit Nebenniereninzidentalomen, einer Glucocorticoidtherapie oder nach Diagnose eines Phäochromozytomes stellen. Das Vorgehen bei Verdacht auf eine sekundäre Hypertonie, vor allem einem primären Hyperaldosteronismus und die Abklärung und Behandlung von Patientinnen mit einem Androgenüberschuss sind weitere thematische Schwerpunkte.

Es würde uns sehr freuen, Sie am 14. Juni im Kantonsspital St.Gallen begrüssen zu dürfen.


Prof. Dr. med. Michael Brändle
Chefarzt

Dr. Stefan Bilz
Leitender Arzt, Stv. Klinikleiter