Öffentlicher Vortrag: Hohes Cholesterin - wem nützt eine medikamentöse Behandlung?

19.30 - 21.00 Uhr
Kantonsspital St.Gallen, Zentraler Hörsaal, Haus 21
Veranstalter
Kantonsspital St. Gallen

Hohe Cholesterinwerte gelten als Risikofaktor für Herzkreislauferkrankungen. Durch eine medikamentöse Cholesterinsenkung nach einem Herzinfarkt kann das Risiko für einen neuerlichen Infarkt deutlich gesenkt werden. Personen mit einem sehr hohen Herzinfarktrisiko, z.B. aufgrund eines Diabetes mellitus oder einer familiären Hypercholesterinämie, profitieren bereits von einer prophylaktischen Behandlung. Im Vortrag von Dr. Stefan Bilz, Leitender Arzt Klinik für Endokrinologie, Diabetologie, Osteologie und Stoffwechselkrankheiten, wird beleuchtet, für welche Personen eine medikamentöse Cholesterinsenkung empfohlen wird und welche Medikamente dabei eingesetzt werden können. Ebenso wird aufgezeigt, mit welchen Nebenwirkungen gerechnet werden muss und welche alternativen Behandlungsmöglichkeiten es gibt. Neue und kurz bevorstehende Entwicklungen werden ebenso vorgestellt wie die Rolle der Ernährung.

 

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.