Colitis ulcerosa

  • An folgenden Standorten
  • St.Gallen
  • Rorschach
  • Flawil
Die Colitis ulcerosa ist eine der häufigsten chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen, die sich auf den Enddarm und den Dickdarm beschränkt. Die Erkrankung äussert sich unter anderem in Bauchschmerzen, blutigen Durchfällen und erhöhter Stuhlfrequenz.

Die chronisch-entzündliche Darmerkrankung, Colitis ulcerosa, führt zu ähnlichen Beschwerden wie bei einem Morbus Crohn. So äussert sich diese in Bauchschmerzen, blutigen Durchfällen, erhöhter Stuhlfrequenz, schmerzhaftem Stuhldrang, vielen kleinen Stuhlentleerungen und im Gefühl einer unvollständigen Darmentleerung. Die Colitis ulcerosa beschränkt sich auf den End- und Dickdarm und verläuft phasenweise in Ruhezeiten und akuten Schüben. Ihr Verlauf sowie das Auftreten von Krankheitserscheinungen ausserhalb des Darms (Hautentzündung, Gelenkentzündung, Augenentzündung, Gallenwegsentzündung) sind sehr unterschiedlich und unberechenbar. Die Erkrankung tritt oft erstmals im Alter von 15 - 30 Jahren auf.

Schweizerische Morbus Crohn / Colitis ulcerosa Vereinigung

Die Vereinigung zählt über 2'000 Mitglieder. Sie bietet den betroffenen Personen Unterstützung und einen Erfahrungsaustausch im täglichen Umgang mit den entzündlichen Darmerkrankungen und deren Folgen.